OB: Auseinandersetzung auf dem Marktplatz Osterfeld

In der Mittagszeit des gestrigen Tages (11.08.20) kam es auf dem Marktplatz Osterfeld zu einer heftigen Auseinandersetzung. Nach derzeitigen Erkenntnissen griff ein Mann zunächst eine Familie in ihrem Pkw an, als diese ihr Fahrzeug einparken wollte. Er riss die Tür auf, schrie die Insassen an und versuchte auf diese einzuschlagen.

Auch nach Eintreffen der Polizei verhielt sich der Mann äußerst aggressiv – schrie und schlug wild um sich. Er wirkte verwirrt und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehend. Der Polizeikontrolle und Identitätsfeststellung versuchte er sich zu entziehen. Durch das Zusammenspiel von beherzten Zeugen und der Polizisten endete eine kurze Flucht des Mannes aber in Höhe des Wappenplatzes. Allerdings war noch der Einsatz von Pfefferspray notwendig, bis der Mann letztendlich überwältigt und in Gewahrsam genommen werden konnte. Auf der Fahrt zur Polizeidienststelle leistete er erneut Widerstand.

Nachdem die Doktorin die angeordnete Blutprobe bei dem 36-jährigen Tatverdächtigen entnommen hatte, verbrachte dieser die Zeit bis zum nächsten Tag (12.08.20)im Polizeigewahrsam. Ein Strafverfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

Eine angegriffene Pkw-Insassin stand nach dem Vorfall unter Schock. Die angeforderten Rettungssanitäter der BFO brachten Sie in ein Krankenhaus. Drei Zeugen, die Polizisten und der Tatverdächtige erlitten durch das eingesetzte Pfefferspray Beeinträchtigungen. Ärztliche Versorgung war jedoch nicht erforderlich. An zwei Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
https://oberhausen.polizei.nrw

Updated: 12/08/2020 — 18:01