BPOL NRW: 2100 Meter Kupferkabel mit einem Gewicht von über 2000 Kilogramm am Buschtunnel in Aachen gestohlen – Bundespolizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen

Am 30.06.20 um 10:52 Uhr wurde von einem Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG der Leitstelle der Bundespolizei Aachen mitgeteilt, dass Erdungsseile aus Kupfer auf Höhe des Buschtunnels (Bahnstrecke Lüttich – Aachen) gestohlen wurden. Es wurde direkt eine Streife zum Tatort gesandt. Hier wurde durch die Beamten festgestellt, dass auf einer Gesamtlänge von 2100 Metern vor und hinter dem Tunnel, Erdungsseile aus Kupfer gestohlen wurden. Das ca. 2000 Kilogramm schwere Kupferkabel muss in der Zeit vom 26.06.20, 12:00 Uhr – 30.06.20, 10:52 Uhr entwendet worden sein. Dabei müssen die Täter sehr raffiniert und mit Sachverstand ans Werk gegangen sein. Der Sachschaden soll sich nach ersten Einschätzungen auf über 27.000 Euro belaufen. Die Täter sind dabei höchst wahrscheinlich über den Eberburgweg (abzweigend vom Luxemburger Ring) an die Gleise herangefahren, um das Kupferkabel zu entwenden. Die Täter haben sich dabei selbst in Lebensgefahr gebracht, da die entwendeten Kabel sich in der Nähe der Oberleitung befanden, die mit 15.000 Volt betrieben wird.

Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls und bittet um Zeugenhinweise:

– Wer hat in der Zeit vom Freitag, den 26.06.20, 12:00 Uhr –
Dienstag, den 30.06.20, 10:52 Uhr am Eberburgweg (Abzweigung
Luxemburger Ring) Kleintransporter oder ähnliche Fahrzeuge, die zum
Transport von ca. 2000 Kilogramm Buntmetall geeignet sind,
beobachtet.
– Wer kann Angaben zu Personen machen, die sich in unmittelbarer
Tatortnähe aufgehalten haben und mit der Tat in Verbindung stehen
könnten.
Sachdienliche Hinweise können unter der bundesweiten und kostenfreien Hotline der Bundespolizei: 0 800 6 888 000 oder jeder anderen Polizeidienststelle gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Updated: 02/07/2020 — 09:38