HA: Trickdiebstahl bei Juwelier

Am Freitag, 05.06.2020, gegen 15:50 Uhr kam es in der Hagener Innenstadt zu einem Schmuckdiebstahl. Ein männlicher Kunde hatte zuvor das Ladenlokal auf der Einkaufsmeile betreten und gab vor sich für Ringe zu interessieren. Die Inhaberin holte daraufhin mehrere Ringe aus der Auslage und führte dem vermeintlichen Interessenten vor. Der vermeintliche Trickdieb entschied sich dann für einen Ring, während die Juwelierin damit begann andere Ringe wieder in die Auslage zu legen. Als ihr dann auffiel, dass zwei Ringe fehlten sprach sie den vorgeblichen Kunden an. Dieser stritt den Diebstahl ab und verließ zunächst das Geschäft, kehrte jedoch noch einmal zurück. Die hinzugerufene Polizei konnte den Tatverdächtigen noch in der Nähe des Tatortes antreffen und erste Ermittlungen einleiten. Bei der Durchsuchung des 49 jährigen Hageners konnten zwar Drogen und 2 Taschenmesser aufgefunden werden, die Ringe blieben jedoch verschwunden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Fraglich ist insbesondere, was die Person nach dem ersten Verlassen des Geschäftes gemacht hat. Die Polizei fragt daher: „Wer hat einen mit kurzer weißer Hose bekleideten etwa 50 jährigen Mann mit einem auffällig grünen Regenschirm in den Nachmittagsstunden des gestrigen Freitags im Bereich der Mittelstraße beobachtet und kann sachdienliche Angaben machen?“ Hinweise werden an die Rufnummer 02331 986 2066 erbeten. (TR)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Leitstelle
Thomas Rex
Telefon: 02331 986-0