POL-D: Ratingen – A3 – Motorradfahrer bei Alleinunfall tödlich verletzt

***Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei*** – Ratingen – A3 – Motorradfahrer bei Alleinunfall tödlich verletzt

Donnerstag, 21. Mai 2020, 16.55 Uhr

Tödliche Verletzungen zog sich gestern Nachmittag ein Motorradfahrer bei einem Alleinunfall auf der A3 bei Ratingen zu. Der Mann hatte aus unklarer Ursache die Kontrolle über sein Zweirad verloren und war gestürzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen war der 43-Jährige aus Voerde gegen 17 Uhr mit seiner Honda auf dem linken Fahrstreifen der A3 in Richtung Köln unterwegs. Laut Zeugenaussagen verlor er dann aus unklarer Ursache in Höhe der Rast- und Tankanlage Hösel die Kontrolle über das Motorrad und stürzte zu Boden. Das Zweirad überschlug sich mehrfach und kam auf der Richtungsfahrbahn Arnheim zum Liegen. Der Fahrer verletzte sich so schwer, dass er trotz umgehend eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen und Reanimation an der Unfallstelle starb. Während des Einsatzes kam es zu Sperrungen der Richtungsfahrbahn Köln bis 20.40 Uhr sowie der Richtungsfahrbahn Arnheim bis 21.20 Uhr. Das Unfallaufnahmeteam der Polizei sicherte die Spuren. Das Krad wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008

Updated: 22/05/2020 — 17:46