POL-AC: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr endet mit Unfall – wenn ein Beifahrer meint, die Handbremse anziehen zu müssen

Quelle: Polizei

Weil der Beifahrer eines Pkw letzte Nacht (22.05.2020) in voller Fahrt die Handbremse seines Autos anzog, kam es kurz nach 2 Uhr an der Oppener Straße Ecke Mauerfeldchen zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Für die 40- jährige Fahrerin kam die Aktion ihres 37- jährigen Beifahrers wohl völlig überraschend, Zeit zu reagieren hatte sie keine mehr. Und so drehte sich das Auto einmal um die eigene Achse und kam dann mit der Front an einer Straßenlaterne zum Stehen. Die Fahrerin kam mit einem Schrecken davon, dem alkoholisierten und vermutlich unter Drogen stehenden Beifahrer entnahm ein Arzt auf der Wache eine Blutprobe. Der Würselener muss sich nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten, die Beamten fertigten eine Strafanzeige. Es entstand insgesamt ein Schaden im unteren vierstelligen Bereich.

Das angefügte Bild kann rechtefrei übernommen werden. (pw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211

Updated: 22/05/2020 — 17:43