BOR: Bocholt – Dreier-Treffen in Wohnung

Ein lautstarker Streit veranlasste einen Polizeieinsatz in der Nacht zum Sonntag gegen 03.15 Uhr in Bocholt. Bereits zum zweiten Mal erschienen die Polizeibeamten in dieser Nacht an der Wohnung an der Moselstraße. Bei dem vorausgegangenen Vorfall erteilten die Polizeibeamten einem 51-Jährigen einen Platzverweis. Er hatte sich in den Räumen mit zwei weiteren Personen aufgehalten, ohne dort wohnhaft zu sein. Der Mann kam der Anweisung der Polizei zunächst nach und verließ die Wohnung. Doch obwohl die Beamten Konsequenzen androhten, setzten der Mieter und seine beiden Besucher kurze Zeit später ihr Treffen fort und hielten sich somit nicht an die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz der Ausbreitung des Corona-Virus. Die Beamten leiteten Bußgeldverfahren gegen die drei Personen ein. Die Polizei unterstützt die Ordnungsbehörden bei der Durchsetzung der neuen Bestimmungen, die eine Ausdehnung des neuartigen Virus bremsen sollen. Das gemeinsame Ziel lautet, die Bevölkerung bestmöglich vor den Folgen der Pandemie zu schützen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Nadine Hermeling
Telefon: 02861 900 2202
https://borken.polizei.nrw

Updated: 29/03/2020 — 14:09