POL-WES: Moers: Gemeinsame Presseerklärung der Polizei Duisburg und der Staatsanwaltschaft Kleve zur Explosion auf der Essenberger Straße



Am Freitagmorgen (20. März, 08:35 Uhr) kam es auf der Essenberger Straße im Ortsteil Hochstraß zu einer Explosion in der Wohnung einer Doppelhaushälfte, bei der sich zwei Bewohnerinnen (58 und 90 Jahre) schwer verletzten. Beide schweben derzeit in Lebensgefahr. Der 59-jährige Ehemann der 58-Jährigen verletzte sich leicht. Eine Behandlung in einem Krankenhaus war nicht erforderlich.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand des Kriminalkommissariats 11 der Polizei Duisburg gibt es Anhaltspunkte dafür, dass die 58 Jahre alte Bewohnerin die Explosion mit Benzin in suizidaler Absicht herbeigeführt hatte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049