Polizei-News-NRW.de

Rettungs- Feuerwehr und Polizeinews

D: Pempelfort – Senior bei Raub verletzt – Polizei fahndet nach brutalen Tatverdächtigen und sucht Zeugen

Düsseldorf (ots) – Pempelfort – Senior bei Raub verletzt – Polizei fahndet nach brutalen Tatverdächtigen und sucht Zeugen

Samstag, 3. November 2018, 0.30 Uhr

Besonders rabiat gingen in der Nacht zu Samstag zwei Räuber in Pempelfort vor. Sie attackierten einen Senior mit Pfefferspray und durchtrennten den Schultergurt seiner Tasche mit einem Messer. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute. Die Polizei fahndet und bittet um Hinweise zu dem brutalen Duo.

Nach derzeitiger Erkenntnislage war der 69-Jährige um 0.30 Uhr zu Fuß auf der Duisburger Straße unterwegs, als ihm zwischen den Einmündungen Rosenstraße und Ehrenstraße zwei junge Männer entgegen kamen. Diese packten plötzlich die Umhängetasche des Seniors und versuchten sie ihm zu entreißen. Während der so entstandenen Rangelei sprühte einer der Räuber dem Mann dann Pfefferspray ins Gesicht. Als das Opfer zu Boden ging und weiter sein Eigentum festhielt, durchtrennten die Tatverdächtigen dann mit einem Messer den Tragegurt und flüchteten mit ihrer Beute über die Ehrenstraße in Richtung Rochusstraße. Der 69-Jährige wurde zur Untersuchung und Versorgung seiner Verletzungen in eine Klinik gebracht. Die ausgelöste Fahndung der Polizei nach den Flüchtigen verlief ohne Ergebnis.

Die Räuber werden als etwa 25-Jährige mit südländischem Erscheinungsbild und schlanker Statur beschrieben. Während der eine rund 1,60 Meter groß ist, misst sein Komplize circa 1,75 Meter. Sie waren mit einem dunklen Parka und einer dunklen Kapuzenjacke bekleidet. Hinweise nimmt das Kommissariat 13 unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Updated: 04/11/2018 — 16:56
Polizei-News-NRW.de © 2018 Frontier Theme