WAF: Telgte. Blutprobe entnommen und Füherschein sichergestellt


Ein kleiner Verkehrsunfall, der sich am Sonntag, 11.4.2021, 12.05 Uhr in Telgte an der Kreuzung B 64/B 51 ereignete, hatte für einen Fahranfänger erhebliche Folgen. Der 18-Jährige kam mit seinem Pkw aus Richtung Münster und bog an der Kreuzung in Richtung Ostbevern ab. Dabei brach das Heck des Autos aus und stieß gegen ein Verkehrszeichen, welches auf der Verkehrsinsel stand. Der Telgter fuhr zunächst nach Hause und informierte von dort die Polizei. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahranfänger offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Das bestätigte der Heranwachsende, so dass ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt wurde.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249