GE: DJ-Publikum wider Willen


Die Polizei hat am Wochenende einen uneinsichtigen Gelsenkirchener nach mehrfachen Meldungen wegen Ruhestörung dem Polizeigewahrsam zugeführt. Gegen 13 Uhr wurden die Beamten am Samstagmittag, 10. April 2021, wegen wiederholter Ruhestörung zur Liboriusstraße in Schalke gerufen. Beim Eintreffen der Polizisten konnten diese aus der Wohnung eines 36-Jährigen laute Musik wahrnehmen. Die Beamten klärten den scheinbar einsichtigen Gelsenkirchener über den Sachverhalt auf und fertigten aufgrund der Vielzahl an Einsätzen wegen Ruhestörungen in den vergangenen Tagen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Kaum waren die Beamten weg, meldeten sich erneut Anwohner, weil in der betroffenen Wohnung die Musik umgehend wieder lautstark aufgedreht wurde. Als die Polizisten daraufhin den 36-Jährigen ein weiteres Mal aufsuchten, gab dieser sich uneinsichtig und erklärte, dass er seine „Message“ weiterhin verbreiten werde. Zum Schutz der Nachbarn wurde der Gelsenkirchener in Gewahrsam genommen und zur Wache gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Stephan Knipp
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015