POL-NE: Verkehrskommissariat ermittelt nach Unfall an Ampelkreuzung

Am Donnerstag (8.4.), gegen 09:30 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung der Landstraße 361 mit der Landstraße 390. Nach derzeitigen Erkenntnissen stießen ein Kleintransporter und ein Pkw aus noch ungeklärter Ursache zusammen, als sie zeitgleich aus unterschiedlichen Richtungen in den durch Ampel geregelten Kreuzungsbereich einfuhren. Rettungskräfte kümmerten sich um den verletzten Autofahrer und brachten ihn in ein Krankenhaus. Polizisten nahmen mit Hilfe des Zentralen Verkehrsunfallaufnahmeteams die Ermittlungen zur Unfallursache auf. Die Ampelschaltung wurde überprüft und konnte zu diesem Zeitpunkt nicht beanstandet werden. Erste Aussagen der Unfallbeteiligten ließen keine eindeutigen Rückschlüsse zu, wer bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren war und wer offenbar das Rotlicht missachtet hatte.

Deshalb werden Zeugen, die vor Ort nicht namentlich von der Polizei festgehalten wurden, gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de

Updated: 08/04/2021 — 21:23