ME: Auffahrunfall bei besonders starkem Hagel- und Schneefall – Velbert – 2104025

Am späten Mittwochnachmittag des 07.04.2021, gegen 16.45 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Mann aus Velbert, mit einem braunen PKW Audi A5, die innerörtliche Birkenstraße in Velbert-Mitte, in Fahrtrichtung Innenstadt. Kurz vor der beampelten Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße (L 74) wurde er nach eigenen Angaben von plötzlich auftretendem, besonders starken Hagel- und Schneefall überrascht. Dadurch bemerkte er zu spät, dass zwei vorausfahrende Fahrzeuge, vor Rotlicht zeigender Ampel, auf Linksabbieger- und kombinierter Geradeaus- und Rechtsabbiegerspur gestoppt hatten. Sein eingeleiteter Bremsversuch kam zu spät und so rutschte der Audi auf der witterungsbedingt glatten Fahrbahn zwischen die zwei wartenden Fahrzeuge, wobei die Front des Audis sowohl mit dem Heck eines silbergrauen PKW BMW 218d auf der Geradeausspur, als auch mit dem Heck eines schwarzen PKW Opel Zafira auf der Linksabbiegerspur kollidierte.

Bei der schweren Kollision blieben der Unfallverursacher, wie auch der 52-jährige BMW-Fahrer aus Velbert und der 38-jährige Opel-Fahrer aus Velbert, glücklicher Weise jeweils unverletzt. An allen drei Unfallfahrzeugen entstand zusammen jedoch ein geschätzter Sachschaden in Höhe von mindestens 16.000,- Euro.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

Updated: 08/04/2021 — 11:24