POL-RBK: Kürten – Unfallursache Sekundenschlaf? 50-Jähriger gerät in Gegenverkehr

Möglicherweise war Sekundenschlaf die Unfallursache

Am Dienstag (06.04.) kam es gegen 07:40 Uhr auf der Kölner Straße auf Höhe einer Tankstelle in Kürten-Bechen zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 50-jähriger Kürtener befuhr die Kölner Straße in Fahrtrichtung Neuensaal und geriet aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Mitsubishi in den Gegenverkehr. Dort prallte er mit einer 58-jährigen Opel Corsa Fahrerin aus Kürten zusammen. Das Auto der Frau wurde durch den Aufprall gegen eine Glaswand der Tankstelle sowie gegen ein stehendes Auto einer 51-Jährigen Wipperfürtherin geschoben. Die Opel-Corsa-Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, die anderen beiden Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Möglicherweise könnte Sekundenschlaf die Unfallursache gewesen sein. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde beschlagnahmt; der Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. (mw)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Updated: 07/04/2021 — 19:12