POL-PB: Drei Verletzte bei Unfall mit Fahrschulwagen


(mb) Beim Zusammenstoß zweier Pkw auf der L818 zwischen Henglarn und der A33 sind am Dienstag (06.04.2021) drei Insassen verletzt worden.

Gegen 13.25 Uhr fuhr eine 17-jährige Fahrschülerin mit ihrer Fahrlehrerin (26) in einem Ford Focus von der A33 kommend auf der L818 in Richtung Henglarn. In einer scharfen Linkskurve geriet der Fahrschulwagen nach rechts auf die Bankette. Beim Gegenlenken kam der Ford in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Jeep, der von einem 33-jährigen Mann gefahren wurde. Durch den Zusammenstoß kam der Jeep nach rechts von der Straße ab, rollte eine Böschung hinunter und blieb an einem Feldrand stehen. Beide Autos wurden stark beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Alle Fahrzeuginsassen erlitten teils schwere Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Paderborn gebracht. Die Landesstraße war bis 15.15 Uhr gesperrt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222