POL-ME: Nachtragsmeldung – Tödlicher Verkehrsunfall – Velbert – 2103161


Bereits am heutigen Nachmittag berichteten wir von einem Verkehrsunfall, zu dem es heute gegen 13.45 Uhr auf der Kreuzung Berliner Straße (L 74) / Rheinlandstraße in Velbert kam. Bei diesem Verkehrsunfall verstarb eine Fußgängerin noch an der Unfallstelle.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass ein 26-jähriger Fahrer eines schweren Lkw für Containertransporte bei Grünlicht zeigender Lichtzeichenanlage in den Kreuzungsbereich einfuhr und nach rechts in die Rheinlandstraße abbog.

Im Abbiegevorgang kam es zur Kollision mit einer 43-jährigen Fußgängerin aus Velbert. Diese verstarb noch an der Unfallstelle. Ob die Lichtzeichenanlage für die Fußgängerin zum Unfallzeitpunkt Grünlicht oder Rotlicht zeigte, ist noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die Rheinlandstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme über mehrere Stunden gesperrt werden. Sie ist mittlerweile wieder freigegeben.

Bisher der Polizei eventuell noch unbekannte Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, zu melden.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Nachtragsmeldung zu einem tötlichen Verkehrsunfall in Velbert-Mitte