BOR: Bocholt – Jugendlicher hatte „Polenböller“ und Marihuana dabei

Einen sogenannten „Polenböller“ und eine geringe Menge Marihuana fanden Polizeibeamte am Mittwochabend bei einem 17 Jahre alten Bocholter bei einer Kontrolle auf der Straße „Im Königsesch“. Der Böller war nicht als zugelassener Feuerwerkskörper gekennzeichnet. Er wurde ebenso wie das Marihuana sichergestellt. Der Jugendliche ist polizeilich bereits erheblich in Erscheinung getreten, erst vor wenigen Tagen hatte er im Bereich des Akazienwegs zur Nachtzeit einen Böller gezündet.

Er wurde auf der Wache seiner Mutter übergeben. Unmittelbar nach dem Verlassen der Wache entzog sich der Jugendliche aber ihrer Obhut und rannte davon.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200

Updated: 04/03/2021 — 17:45