D: Unterbilk: Überfall mit Reizgaspistole auf Kiosk – Inhaber leicht verletzt – Täter flüchtet mit Beute – Polizei sucht Zeugen

Düsseldorf (ots)

Montag, 24. Februar 2020, 21 Uhr

Nach einem Raub auf einen Kiosk gestern Abend in Unterbilk sucht die Polizei jetzt Zeugen. Bei dem Versuch, den Inhalt seiner Kasse zu schützen, wurde der Kioskbesitzer durch Reizgas leicht verletzt. Der Räuber flüchtete mit Bargeld.

Eine unbekannte männliche Person betrat gestern gegen 21 Uhr einen Kiosk an der Lorettostraße in Düsseldorf und bedrohte den 40-jährigen Besitzer unvermittelt mit einer Schusswaffe. Der Täter forderte die Öffnung der Kasse und griff dann sofort nach dem darin befindlichen Bargeld. Hierbei entstand ein Handgemenge, bei dem sich aus der Pistole des Täters ein Schuss löste. Der Inhaber des Kiosks wurde durch austretendes Reizgas leicht verletzt. Der Räuber flüchtete mit dem erbeuteten Bargeld in Richtung Bilker Kirche.

Eine Täterbeschreibung liegt vor: Etwa 1,80 Meter groß, trug eine schwarze Mütze, eine schwarze Jacke mit weißem Schriftzug auf der linken Brust, eine graue Sporthose mit Adidas-Aufschrift und schwarze Schuhe. Der Mann war mit einem Schal bis über die Nase maskiert und trug bei der Tatausführung weiße Handschuhe. Laut Opfer sprach der Räuber hochdeutsch.

Hinweise nimmt das Raubkommissariat KK 13 unter der Telefonnummer 0211-8700 entgegen.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 25/02/2020 — 15:02