POL-MI: Vier Autos zusammengeschoben und zu Fuß geflüchtet

Bild der Polizei

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 6 Uhr, befuhr eine 19-jährige Mindenerin mit ihrem Opel im Stadtteil Rechtes Weserufer die Feldstraße in Richtung Bahnhof. Als sie nach links auf die Gegenfahrbahn geriet, prallte sie frontal in einen dort am rechten Fahrbahnrand parkenden Toyota. Durch die Wucht des Aufpralls schob sie diesen und zwei dahinter parkende Autos der Marken BMW und Opel zusammen.

Die Unfallverursacherin entfernte sich daraufhin unverletzt zu Fuß in Richtung Steinkreuzstraße, konnte jedoch durch die herbeigeeilten Polizeibeamten in der Nähe aufgegriffen werden. Da diese bei der jungen Frau Alkoholgeruch in der Atemluft feststellten, wurde ihr auf der Polizeiwache Minden eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein musste sie erstmal den Beamten überlassen.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 14.000 Euro. Drei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Leitstelle

Telefon: (0571) 8866-0
E-Mail: leitstelle.minden@polizei.nrw.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 24/01/2021 — 11:57