Recklinghausen: Polizeipräsidentin beobachtet mutmaßlichen Drogendeal

Als sie zu Fuß in Recklinghausen in der Innenstadt unterwegs war, beobachtete eine Zeugin am Mittwochmittag mehrere verdächtige Männer, die etwas austauschten. Die Zeugin – Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen – hatte den Eindruck, dass ein Drogengeschäft abgewickelt wurde. Einer der Männer stieg anschließend in einen Bus. Mit der detaillierten Personenbeschreibung gelang es der Polizei wenig später, den Mann in Marl zu kontrollieren. Bei der Überprüfung fanden die Beamten zwei Päckchen mit vermutlichem Heroin. Der 24-Jährige, der in Marl wohnt, bekommt jetzt eine Anzeige. Friederike Zurhausen: „Ich betone immer wieder, wie wichtig es ist, dass Zeugen ihre Beobachtungen der Polizei mitteilen und so unsere Arbeit unterstützen. Trauen Sie sich, verdächtige Beobachtungen zu melden.“

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Ramona Hörst
Telefon: 02361/55-1032

(Visited 2 times, 1 visits today)