POL-DN: Neuer Abteilungsleiter Polizei bei der Kreispolizeibehörde Düren

Stefan Thomaßen

Mit Beginn des neuen Jahres hat ein neuer Abteilungsleiter Polizei seine Arbeit in der Kreispolizeibehörde Düren aufgenommen. Für den Leitenden Polizeidirektor Stefan Thomaßen ist es die zweite Dienstzeit in Düren. Sein Vorgänger, der Leitende Polizeidirektor Jürgen Möller, wurde mit Erreichen der Altersgrenze am 31.08.2020 in den wohlverdienten Ruhestand versetzt. Bereits im Jahre 2011 versah Herr Thomaßen seinen Dienst in Düren, damals als Leiter des Leitungsstabes. Von dort führte ihn 2015 sein Weg in das Ministerium des Innern, wo er als Strategiereferent und als Referent für Auslandsmissionen und schließlich als Referent für den Einsatz im täglichen Dienst und für das Lagezentrum der Landesregierung tätig war. Vor 2011 sammelte er zunächst als Angehöriger des Polizeipräsidiums Düsseldorf Erfahrungen in verschiedenen Tätigkeitsbereichen. Mit Aufstieg in den Höheren Dienst war er im Landeskriminalamt zuständig für die allgemeine Kriminalitätsauswertung und die Operative Fallanalyse. Darüber hinaus war er Initiator, Mitentwickler und Projektbegleiter in Nordrhein-Westfalen für das Projekt KURS (Konzept zur Betreuung rückfallgefährdeter Sexualstraftäter). Herr Thomaßen ist 55 Jahre alt, verheiratet und Vater dreier erwachsener Kinder. Sein Lebensmittelpunkt liegt im Kreis Heinsberg, von wo aus er täglich nach Düren pendelt.

Bei seiner Begrüßung betonte der Behördenleiter, Herr Landrat Wolfgang Spelthahn, dass er froh sei, einem derart erfahrenen Polizeibeamten die Leitung der Abteilung Polizei anvertrauen zu dürfen. Die Tatsache, dass Herr Thomaßen bereits Strukturen der Behörde aus seiner früheren Verwendung in Düren kenne, ist dabei sicherlich ein weiterer Pluspunkt. Er sehe der Zusammenarbeit mit dem neuen Abteilungsleiter Polizei mit Freude entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199