POL-REK: 201124-5: Zahlreiche Brände hielten Polizei und Feuerwehr in Atem – Frechen

Brandort Frechen

Der Polizei liegen Anzeigen zu sieben Branddelikten vor, die sich in der Nacht auf Dienstag (24. November) zutrugen.

In der Zeit zwischen Montag (23. November) 23:20 Uhr und Dienstag (24. November) 01:45 Uhr brannten Papiertonnen auf der Alte Straße (3), der Bartmannstraße (1) und der Kreuzbergstraße (3). Kurz nach Mitternacht brach ein Brand an einem Wohnwagen, der in der Johannisstraße stand, aus (Bild). Der Vollbrand führte in der Folge zu einer Beschädigung eines davor stehenden Autos. Um 01:45 Uhr brannte eine Warnbake auf dem Clarenbergweg. In allen Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Hinweise zu Tatverdächtigen liegen derzeit nicht vor.

Das Kriminalkommissariat 11 in Hürth hat in der Sache die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf die Mithilfe aus der Bevölkerung. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu den Brandgeschehen machen können oder verdächtige Personen gesehen haben, werden gebeten, sich umgehend mit den Ermittlern unter Telefon 02233 52-0 in Verbindung zu setzen. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

(Visited 1 times, 1 visits today)